Aktuelle Nachrichten

Team und Kontakte

Default Avatar

Marion Kluge

Sachbearb. im Prüfungsamt

Studienbüro/Juristenfakultät
Juridicum
Burgstraße 27, Raum 5.19
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35137
Telefax: +49 341 97-35249

 Marcus Stößer

Marcus Stößer

Wiss. Mitarbeiter

Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
Institutsgebäude
Burgstraße 21, Raum 420
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35215
Telefax: +49 341 97-35249

 Romina Weißberg

Romina Weißberg

Wiss. Mitarbeiterin

Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
Juridicum
Burgstraße 27, Raum 5.25
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35242
Telefax: +49 341 97-35249

 Johanna Mingramm

Johanna Mingramm

Wiss. Mitarbeiterin

Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
Juridicum
Burgstraße 27, Raum 5.27
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35243
Telefax: +49 341 97-35249

 Jakob Caspar Timmel

Jakob Caspar Timmel

Wiss. Mitarbeiter

Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
Juridicum
Burgstraße 27, Raum 5.25
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35242
Telefax: +49 341 97-35249

Tim Mehlhardt

Julius Gocha

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Lutz Haertlein

Prof. Dr. Lutz Haertlein

Universitätsprofessor

Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
Juridicum
Burgstraße 27, Raum 5.18
04109 Leipzig

Studium

Foto: Studierende stitzen im Hörsaal
Seminargebäude, Foto: Universität Leipzig
Foto: Swen Reichhold

Forschung, Institut und Börsenrechtstag

Institut für Deutsches und Internationales Bank- und Kapitalmarktrecht

Diverse Vitrinen in der Dauerausstellung des Ägyptischen Museums.

Instituts-Website

Hier gelangen Sie zur Homepage des Instituts für Deutsches- und Internationales Bank-und Kapitalmarktrecht.

mehr erfahren

Börsenrechtstag

Seit 2014 veranstaltet Prof. Dr. Lutz Haertlein den Börsenrechtstag an der Universität Leipzig. Im Rahmen der Tagung diskutieren Vertreter aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Probleme des Börsenrechts und des Börsenhandels aus juristischer und ökonomischer Sicht.

Auf diesen Seiten erhalten Sie Informationen über den anstehenden 6. Börsenrechtstag am XX.XX.2021 zum Thema

Thema

 

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung der DekaBank Deutsche Girozentrale.

Innovation und Anlegerschutz

Am 15.11.2019 richtet das Institut für Deutsches und Internationales Bank- und Kapitalmarktrecht zum fünften Mal den Börsenrechtstag am traditionsreichen Messe- und Börsenplatz Leipzig aus. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel

Innovation und Anlegerschutz.

Wie in den Vorjahren soll die Tagung dem Börsenrecht ein Forum bieten, auf dem Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über den ordnungspolitischen Rahmen und aktuelle Rechtsfragen des Börsenwesens diskutieren können. Ferner sollen interessierte Studierende Gelegenheit erhalten, dabei das Börsenrecht kennenzulernen, ein Querschnittsgebiet aus öffentlichem Recht und Privatrecht, das in besonderem Maße durch ökonomische und politische Gegebenheiten beeinflusst wird.

Datum:

15.11.2019

Tagungsort:

Alte Handelsbörse
Naschmarkt 1
04109 Leipzig

Programmflyer (pdf)

Veranstaltungshinweise:

Anfragen und Anmeldungen können bereits per Mail an boersenrechtstag(at)uni-leipzig.de gerichtet werden. Es steht ein Anmeldeformular zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Teilnahmebestätigung per Email.

Die Veranstaltung findet auch dieses Jahr wieder statt mit freundlicher Unterstützung der DekaBank Deutsche Girozentrale.

Die Zukunft der börsennotierten Aktiengesellschaft

Am 16.11.2018 richtet das Institut für Deutsches und Internationales Bank- und Kapitalmarktrecht zum vierten Mal den Börsenrechtstag am traditionsreichen Messe- und Börsenplatz Leipzig aus. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel

Die Zukunft der börsennotierten Aktiengesellschaft.

Wie in den Vorjahren soll die Tagung dem Börsenrecht ein Forum bieten, auf dem Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über den ordnungspolitischen Rahmen und aktuelle Rechtsfragen des Börsenwesens diskutieren können. Ferner sollen interessierte Studierende Gelegenheit erhalten, dabei das Börsenrecht kennenzulernen, ein Querschnittsgebiet aus öffentlichem Recht und Privatrecht, das in besonderem Maße durch ökonomische und politische Gegebenheiten beeinflusst wird.

Datum:

16.11.2018

Tagungsort:

Vortragssaal in der Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Programmflyer (pdf)

Veranstaltungshinweise:

Anfragen und Anmeldungen können per Mail an boersenrechtstag(at)uni-leipzig.de gerichtet werden. Es steht ein Anmeldeformular zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Teilnahmebestätigung per Email.

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung der DekaBank Deutsche Girozentrale.

Börsenhandel und Geschäfte mit Wertpapieren im Lichte von MiFID II

Am 03.11.2017 richtet das Institut für Deutsches und Internationales Bank- und Kapitalmarktrecht zum dritten Mal den Börsenrechtstag am traditionsreichen Messe- und Börsenplatz Leipzig aus. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel

Börsenhandel und Geschäfte mit Wertpapieren im Lichte von MiFID II.

Wie zuvor soll die Tagung ein Forum bieten, auf dem Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über den ordnungspolitischen Rahmen und aktuelle Rechtsfragen des Börsenwesens und der Märkte diskutieren können. Ferner sollen Studierende Gelegenheit erhalten, dabei das Borsenrecht kennenzulernen, ein Querschnittsgebiet aus öffentlichem Recht und Privatrecht, das in besonderem Maße durch ökonomische und politische Gegebenheiten beeinflusst wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden Vorträge über aktuelle praktische Entwicklungen des Börsenwesens und über rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fragen der Finanzdienstleister stehen, die sich vor dem Inkrafttreten der EU-Richtlinie 2014/65/EU über Märkte für Finanzinstrumente (Markets in Financial Instruments Directive – MiFID II) am 3. Januar 2018 stellen.

Programmflyer

Datum:

03.11.2017

Tagungsort:

Bundesverwaltungsgericht
Simsonplatz 1
04107 Leipzig 

Veranstaltungshinweise:

Anfragen und Anmeldungen können per Mail an boersenrechtstag(at)uni-leipzig.de richten oder das Anmeldeformular verwenden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Teilnahmebestätigung per Email. 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen des Bundesverwaltungsgericht im Tagungsraum nur Gepäckstücke bis 30x30x15 cm erlaubt sind. Größere Gepäckstücke können Sie an der Garderobe abgeben.

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung der DekaBank Deutsche Girozentrale.

Börsenrechtstag 2015

Am 6.11.2015 richtet der Lehrstuhl für Bank- und Börsenrecht der Universität Leipzig zum zweiten Mal einen Börsenrechtstag am traditionsreichen Messe- und Börsenplatz Leipzig aus. 

Wie im Vorjahr soll die Tagung dem Börsenrecht ein Forum bieten, auf dem Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über den ordnungspolitischen Rahmen und aktuelle Rechtsfragen des Börsenwe­sens diskutieren können. Ferner sollen interessierte Studierende Gelegenheit erhalten, dabei das Börsenrecht kennenzulernen, ein Querschnittsgebiet aus öffentlichem Recht und Privatrecht, das in besonderem Maße durch ökonomische und politische Gegebenheiten beeinflusst wird.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden Vorträge über aktuelle praktische Entwicklungen des Börsenwesens sowie über grundlegende rechtsdogmatische und wirtschaftswissenschaftliche Fragen der Börse stehen.

Der Börsenrechtstag findet am Freitag, den 6.11.2015, von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Campusgelände der Universität Leipzig im Hörsaalgebäude (Hörsaal 8, 2. OG) statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mit freundlicher Unterstützung der

Börse Stuttgart.

Programmflyer

Börsenrechtstag 2014

Am 17.10.2014 findet der Börsenrechtstag an der Universität Leipzig statt. Im Rahmen der Tagung diskutieren Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam mit Studierenden und allen Interessierten interdisziplinäre Fragestellungen des Börsenwesens.

Der Börsenrechtstag an der Universität Leipzig stellt ganz bewusst das Recht der Börse in den Mittelpunkt. In der Finanzkrise der vergangenen Jahre sind Fehlentwicklungen offenkundig geworden, insbesondere auch bei der nicht-börslichen Preisermittlung für Wirtschaftsgüter. Angesichts dessen lohnt es sich, den öffentlichen Diskurs über Börse und Börsenpreis als zentrale Gegenstände des Börsenrechts zu intensivieren. Dies gilt umso mehr, wenn man die Börse als Teil des Staates ansieht, so dass sie dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Leipzig als historische Universitätsstadt und traditionsreicher Messe- und Börsenplatz sollte eine Plattform bieten, auf der Börsenpraktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen gemeinsam mit Studierenden über den ordnungspolitischen Rahmen und aktuelle Rechtsfragen des Börsenwesens diskutieren können. Der Universität Leipzig ist es ein Anliegen, mit dem Börsenrechtstag dazu beizutragen.

Vorträge aus juristischer und ökonomischer Perspektive zu verschiedenen Problemkreisen sollen einen Anreiz zum Diskurs geben. Zu den Referenten gehören Prof. Dr. Eberhard Schwark (Humboldt-Universität Berlin), Prof. Dr. Elke Gurlit (Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Prof. Dr. Frank Schuhmacher (Universität Leipzig), Ministerialrat Raimund Huber (Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), sowie Dr. Wolfgang von Rintelen und Dr. Anja Greenwood (beide European Energy Exchange AG).

Der Börsenrechtstag findet von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Campusgelände der Universität Leipzig im Hörsaalgebäude (Hörsaal 12, 2. OG) statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mit freundlicher Unterstützung der

Börse Stuttgart.

Programmflyer