Dies ist der Einführungstext.

Foto: Helles, schneckenförmig aufgerolltes Fossil aus der geologisch-paläontologischen Sammlung
Dies ist eine Versteinerung.

Dies ist eine Überschrift

Unter bestimmten Bedingungen tritt Mumifikation ein, beispielsweise wenn die Umgebungstemperatur niedrig ist und die Luft trocken, zugig oder wenn toxische Einflüsse vorherrschen. Dann entstehen zunächst Mumien, die sich, wenn sie eingebettet werden, zu unverwesten Fossilien unter Erhaltung der Weichteile entwickeln. Mumien allein werden aber ohne Einbettung nicht zu Fossilien, u. a. weil es keine Gebiete auf der Erde gibt, in denen sich Eis oberhalb der Erdoberfläche oder trockene, ungestörte Klimaräume länger halten. Es gibt nirgendwo einen Ort, der schon hunderte von Millionen Jahre lang an der Erdoberfläche eiskalt oder sehr trocken ist. Ändern sich die Umgebungsbedingungen, dann zerfallen solche Körper meist vollständig. Trockenmumien zerfallen unter der Mitwirkung von Mikroorganismen sehr rasch, wenn Feuchtigkeit zutritt, Eismumien können unter Umständen sogar erneut von Aasfressern aufgesucht und zerstreut werden. Offen liegende Mumien verwittern mit der Zeit. Mumien aus geologischen Zeiträumen sind deshalb nicht bekannt. Aus dem Permafrostboden in Sibirien und dem nördlichen Nordamerika, die seit Ende der Eiszeit nicht oder nur geringfügig aufgetaut sind, sind allerdings vollständige Wollhaarmammuts, Wollnashörner und andere Eisleichen gefunden worden. Derartige Fossilien zeigen jedoch eine hohe Temperaturempfindlichkeit und nehmen vor allem bei unkontrollierten Auftauprozessen großen Schaden.

Link 1

Link 2

Datei
PDF 5 MB

Button

Dies ist besonders wichtig.

Skelette und Nachbildungen des menschlichen Körpers, so zum Beispiel von Organen, in einem Ausstellungsraum.

Leben sie lang und in Frieden.

Mr. Spock

Akkordeon

Dies ist ein Akkordeon.

Textelement

Ein weiterer Fossilisationsprozess ist die Inkohlung. Hierbei findet unter Luftabschluss eine Umwandlung des organischen Materials statt, bei der vorwiegend die Elemente Sauerstoff, Wasserstoff und Stickstoff entfernt werden, wodurch sich der Kohlenstoff relativ anreichert, bis fast nur noch Kohlenstoff übrig bleibt. Dabei können mit zunehmender Inkohlung Braunkohle oder Steinkohle entstehen. Der Prozess kommt bei Pflanzenmaterial vor.

Galerie Modul

Diverse Vitrinen in der Dauerausstellung des Ägyptischen Museums.
Marmorporträts griechischer Dichter und Denker, eines römischen Kaisers und von Privatpersonen.
Diverse Pflanzen im botanischen Garten. Links daneben stehen Gewächshäuser.
Foto: Blick in den Freskengang

Bild

Präparierter Schädel
Dieser „lachende“ Schädel stammt aus der Medizinhistorischen Sammlung.
X-MEN: Dark Phoenix Trailer 2 German Deutsch (2019)
X-Men

X-Men

Dark Phönix

Zugabe - Leipziger Universitätsorchester 07.02.2016
Uniorchester

Uniorchester

Flash Cards

Flash Card 2

Nicht nur Körper und Körperteile von Lebewesen können zu Fossilien umgebildet werden, auch der Erhalt von Spuren ist möglich. Ichnofossilien gehören zu den häufigsten Fossilien. Dazu zählen Grabspuren, Kriechspuren, Laufspuren, Fressspuren oder Kotspuren.

Mehr erfahren
zurückdrehen

Rückseite

Dies sind Saxophone.

kann man umdrehen

Flash Card 3

Karte umdrehen

Flash Card 5

 

Personencontainer

Das könnte Sie auch interessieren