Die Werkstatt Frühe Bildung der Universität Leipzig bietet innovative, frühpädagogische Materialien, die Interessierte selbstständig erkunden können. Während der Vorlesungszeiten werden monatlich frühpädagogische Abende mit abendlichen Vorträgen zu ausgewählten Themen veranstaltet.

Auf dem Bild sind drei Kinder abgebildet. Zwei von ihnen sitzen zusammen an einem Tisch und schreiben etwas in ihr Heft. Auf ihrem Tisch steht außerdem ein Kolben mit blauer Flüssigkeit. Hinter dem Tisch der beiden sitzt ein weiteres Kind an einem anderen Tisch. Es schaut in ein Mikroskop. Hinter den Kindern befindet sich eine Tafel, die mit Formeln beschrieben ist, sowie ein Regal mit vielen Unterlagen und einem Globus.
Foto: Colourbox

Was erwartet Sie in der Werkstatt Frühe Bildung der Universität Leipzig?

Die Werkstatt Frühe Bildung der Universität Leipzig bietet Studierenden, Dozierenden, Fachschülerinnen und -schülern sowie pädagogischen Fach- und Lehrkräften die Möglichkeit, selbstorganisiert und entdeckend zu arbeiten. In der Werkstatt stehen verschiedene Materialien für die Arbeit im frühpädagogischen Bereich, aber auch für die Gestaltung des Übergangs von der Kita zur Grundschule zur Verfügung, die Sie individuell selbstständig ausprobieren können.

Die Werkstatt Frühe Bildung finden Sie in der Marschnerstraße 31, im Haus 3 im Untergeschoss (Raum -105). Sie können die Werkstatt während der Öffnungszeiten und nach individueller Absprache besuchen.

Innovative Materialien für die frühe Bildung laden zum Entdecken ein

In den Bereichen Bewegung, Ästhetik, Musik, Theater, frühe mathematische Bildung, Sprache sowie emotionale und soziale Entwicklung können Interessierte kreativ und aktiv mit verschiedenen Lernmaterialien experimentieren. Die vorhandenen Assessment-Materialien können zur eigenständigen Auseinandersetzung genutzt werden.

Die Werkstatt Frühe Bildung kann auch mit Kindergartengruppen besucht werden. Bei Interesse wenden Sie sich an unser Werkstatt-Team!

Der Frühpädagogische Abend der Universität Leipzig

Ein besonderes Highlight ist der monatlich stattfindende frühpädagogische Abend, organisiert vom Team der Werkstatt Frühe Bildung. Der Frühpädagogische Abend ist Teil der Gastvortragsreihe des Instituts für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät und richtet sich an Studierende, pädagogische Fach- und Lehrkräfte sowie Fachschülerinnen und -schüler.

Die frühpädagogischen Abende finden in der Vorlesungszeit einmal monatlich, jeweils von 17:15 Uhr – 18:45 Uhr in der Werkstatt Frühe Bildung statt.

Frühe Kindheit und Bildung gemeinsam weiter denken

Die Frühpädagogischen Abende sollen einen Beitrag zur Professionalisierung des Berufsstandes frühpädagogischer Fachkräfte leisten. Im Rahmen der Vortragsreihe nähern sich ausgewählte Referierende aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik sowie Expertinnen und Experten der frühpädagogischen Fachpraxis Themenaspekten der frühen Kindheit und Bildung aus verschiedenen Perspektiven. Damit wollen wir einen interdisziplinären Austausch anregen und die Vernetzung von Theorie und Praxis befördern. Wir laden Sie ein, neue Sichtweisen kennenzulernen und gemeinsam innovative Zukunftsideen für die frühe Bildung zu entwickeln.

Listenstile

  • Bulletpoints
  • Bulletpoints
  • Bulletpoints
  • Veranstaltung 1
  • Veranstaltung 2
  • Veranstaltung 3
  • Zeitstrahl
  • Zeitstrahl
  • Zeitstrahl
  • Checkliste
  • Checkliste
  • Checkliste

Interner Link

Externer Link

Datei-Link
PDF 46 KB

E-Mail schreiben

Schmucklinks sind eine feine Sache

Marmorporträts griechischer Dichter und Denker, eines römischen Kaisers und von Privatpersonen.

Der frühpädagogische Abend ist eine super Sache!

Luna Lovegood (3. Fachsemester Master PfB)

Häufig gestellte Fragen

Ein schöner Einleitungstext für dieses Akkordeon-Modul könnte an dieser Stelle stehen.

360°-Campustour der Universität Leipzig

Das Anrechnen von Inhalten aus anderen Studiengängen wird im Einzelfall geprüft. Es ist eine Prüfung durch das zuständige Prüfungsamt notwendig. 

Wichtig zu wissen: Durch die Teilzeit verlängert sich die Studienzeit. Das kann Auswirkungen auf Ihr Bafög bzw. Stipendum haben und sollte im Vorfeld bedacht werden!

Wie gestaltet sich das Teilzeitstudium?

Der Studiengang ist als Vollzeitstudiengang konzipiert. Es besteht keine Anwesenheitspflicht. Bei einigen Veranstaltungen ist Ihre Präsenz jedoch erforderlich, etwa bei Gruppenarbeiten oder Präsentationen.

Im Teilzeitstudium sind in der Regel 30 LP pro Studienjahr (15 pro Semester) zu erbringen. Da einige Module aufeinander aufbauen und nur belegt werden können, wenn das Vorgängermodul absolviert wurde, ist es wichtig, genau zu planen, in welcher Reihenfolge Sie Module besuchen.

Seminare oder Vorlesungen eines Moduls können nicht einzeln abgeschlossen werden, da das jeweilige Module mit der entsprechenden Prüfungsleistung komplett abzuschließen ist.

Können Masterstudierende Menschenschädel anschauen?

Präparierter Schädel
Dieser „lachende“ Schädel stammt aus der Medizinhistorischen Sammlung.

Ein Teilzeitstudium ist grundsätzlich möglich. Ein Teilzeitstudium können Sie beim zuständigen Prüfungsausschuss unter Angabe einer Begründung formlos beantragen. In der Regel wird das Teilzeitstudium für zwei Semester bewilligt.

Wenn Sie ein Teilzeitstudium über zwei Semester hinaus benötigen, können Sie einen Antrag für die gesamte Dauer des Studiums stellen. Wenden Sie sich vor der Beantragung eines Teilzeitstudiums an die Studiengangskoordination.

Eine schöne Bildreihe

Ansprechpersonen

Dr. Katrin Lattner

Dr. Katrin Lattner

Wiss. Mitarbeiterin

Pädagogik der frühen Kindheit
Haus 3
Marschnerstraße 31, Raum 116
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31892
Telefax: +49 341 97-31899

Das könnte Sie auch interessieren

Übungsraum

mehr erfahren

Das 1x1 des Prüfungsrechts

mehr erfahren

YouTube Channel der Uni Leipzig

mehr erfahren